Herzlich willkommen
bei der Evangelischen Erwachsenenbildung der Ortenau!

Bei uns finden Sie Veranstaltungen, die Ihr Interesse wecken wollen, Lust auf persönliche Weiterbildung, Neugier auf Gott und die Welt.
Unser Programmangebot erstellen wir im halbjährlichen Turnus. Klicken Sie sich einfach durch die Monate oder Themenbereiche auf der rechten Navigationsleisten.
Gerne geben wir Ihnen persönlich Auskunft, wenn Sie uns eine Mail schicken oder anrufen unter Tel: 0781/24018.
Wir freuen uns auf Sie!

 

Unser Programmheft "Lichtblicke" können Sie auch bei uns per EMail unter der Adresse eeb.ortenau@kbz.ekiba.de in gedruckter Form anfordern!

 
 
. . . demnächst im Programm
Psychologie - Gesundheit - Kreativität
Das Kreuz mit dem Kreuz - Yoga für den Rücken
Workshop
Ein Kurs rund um den Rücken und die Probleme, die er manchmal bereitet - wie kann der Rücken beweglich, kraftvoll und aufrechterhalten werden? Sie werden an diesem Nachmittag viele körperliche und mentale Übungen kennenlernen und ausprobieren und die wohltuende Wirkung auf den Rücken direkt erfahren. Anregungen und Tipps für das üben zuhause runden den Workshop ab. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, bei akuten Rückenbeschwerden die Teilnahme bitte mit dem Arzt/der Ärztin abklären. Bitte bequeme Kleidung, ein Handtuch als Mattenauflage und eine Wolldecke für die Entspannung mitbringen.
Termin Sa, 17.12. von 14.30 - 17 Uhr
Ort Yogazentrum Shakti, Grimmelshausenstraße 23, Offenburg
Kosten 25 Euro
Leitung Barbara Benz
nach oben
Theologie - Glaube - Kirche
Die Wirren der Zeit und Gottes Wirken in der Geschichte
Ökumenischer theologischer Arbeitskreis

Wirkt Gott in der Geschichte, und wenn ja, wie? Je turbulenter und verstörender die Zeiten, desto intensiver stellt sich diese religiöse Grundfrage. Dabei geht es nicht nur um die Vergangenheit, sondern auch um die Gegenwart und die Zukunft. Die Sicht der eigenen Lebensgeschichte und Deutungen der Geschichte im Ganzen verschränken sich. Gibt es eine Gewissheit, dass wir - trotz allem, was dagegen steht - dem Leben vertrauen, es lieben und auf einen guten Ausgang aller Dinge hoffen können? Der Ökumenische Theologische Arbeitskreis Offenburg lädt in seiner neuen Vortrags- und Gesprächsreihe an sieben Abenden, die gern auch einzeln besucht werden können, dazu ein, dieser offenen Megafrage des Glaubens vertiefend nachzugehen:
Termin Do, 12.01.17 18.15 bis 19.45 Uhr Geschichtsdeutungen im Islam
Ort Begegnungsstätte der Pfarrgemeinde Heilig Kreuz, Pfarrstr. 6, Offenburg Leitung
Referent Dr. Abdel-Hakim Ourghi
nach oben
Film
Magie der Moore
Film und Filmgespräch
Kaum ein anderer Lebensraum birgt so viele Geschichten wie das Moor. Diese über mehrere Jahrhunderte entstandenen Biotope bieten als Übergangsraum zwischen Land, Wasser und Wald nicht nur kleinen, an die besonderen Bedingungen angepassten Tieren eine Heimat, sondern locken auch größere Arten wie Wölfe und Bären an, die in der Abgeschiedenheit der außergewöhnlichen Landschaft auf Beutezug gehen. Der Naturfilmer Jan Haft hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Magie dieser prachtvollen Orte zu unterschiedlichen Jahres- und Tageszeiten einzufangen. Modernste Kameratechnik, Flug- und Makroaufnahmen erlauben vielfältige Einblicke in einen besonderen Lebensraum und machen auch auf die Dringlichkeit aufmerksam, die im Verlauf der Jahre immer weiter geschrumpften Moore zu bewahren. Deutschland, 2015, Regie: Jan Haft, 92 Minuten
Termin Di, 17.01. um 19 Uhr
Ort Evangelisches Gemeindehaus, Poststr. 16, Offenburg
Kosten 5 Euro, ermäßigt 4 Euro
Referentin Petra Rumpel
nach oben
Psychologie - Gesundheit - Kreativität
Bin ich zu sensibel?
Seminar
Sensible Menschen sind in der Minderheit. Eine hohe Sensibilität ist keine Krankheit und keine Einbildung, sondern eine nachweisbare Veranlagung. Sensible Menschen nehmen vieles stärker und detaillierter wahr. Dadurch erreichen sie deutlich früher ihre Belastungsgrenzen, haben z.B. mehr Mühe, Entscheidungen zu treffen, nehmen eigene und fremde Fehler deutlicher wahr und erleben eher Schuldgefühle. Sie vergleichen sich meist mit denen, die deutlich belastbarer sind, und erleben dadurch ihr eigenes Empfinden als unnormal. Das Seminar informiert darüber, was es bedeutet (hoch)sensibel zu sein, welche Begabungen und Stärken dieses beinhaltet und auf welche Weisen man als sensibler Mensch gut für sich sorgen kann.
Termin 2 Termine Di, 17.01. und Di, 07.02., von 19 - 21.15 Uhr
Ort Offenburg
Kosten 30 Euro
Leitung Thomas Brühl, Sozialpädagoge, Heilpraktiker, Psychotherapie Anmeldung bis 12.1.
nach oben
Psychologie - Gesundheit - Kreativität
Träume bei Tag und Nacht - was kann ich damit anfangen?
Seminar
Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, sich mit ihren eigenen Träumen und deren Entwicklung zu beschäftigen. Träume haben Menschen, schon bevor sie merken, dass sie ihr Leben selbst gestalten. Viele dieser Träume ändern wir im Lauf unseres Lebens. Neben diesen in die Zukunft gerichteten Träumen haben alle auch nächtliche Träume. Manche dieser Träume sind gut verständlich, aber viele scheinen oft wirr und sogar absurd. Schon immer reizte es Menschen, ihre Träume zu verstehen. Das wurde seit je therapeutisch genutzt. Auch Traumdeuter leben ganz gut von diesem Wunsch. Aber es gibt auch die Möglichkeit, sich damit ohne Deutungsschlüssel zu befassen und so Seiten in sich kennenzulernen, die einem im Alltag weniger bewusst sind. In dem Seminar wird Gelegenheit geboten, sich mit beiden Aspekten von Träumen zu beschäftigen. Dabei wird eine Methode vorgestellt, mit deren Hilfe es gelingen kann, nächtliche Träume als Ausdruck aktueller Themen zu verstehen, ohne das Gefühl zu haben, dass etwas auf eine bestimmte Weise gedeutet werden muss. Im letzten Teil können die eigenen Interpretationsergebnisse vorgestellt und weiter entwickelt werden.
Termine 3 Mal Mi., 18.01., 25.01., 01.02., von 20.15 - 22 Uhr (mit Pause)
Ort VHS Ortenau, Oberacherner Str. 19, Achern
Kosten 80 Euro
Referent Gerd Hirschberg, Dipl.-Psych.
nach oben
Psychologie - Gesundheit - Kreativität
Selbstmitgefühl - eine Kostbarkeit
Seminar mit Übungseinheiten
Oft fällt es Menschen leicht, auf die Nöte ihrer Mitmenschen mitfühlend und mit offenem Ohr einzugehen, während sie auf eigene Bedürftigkeit oder Schwächen eher mit Strenge und Härte reagieren. In diesem Seminar erfahren Sie etwas über evolutionäre Aspekte und biologische Grundlagen des menschlichen Verhaltens und über Auswirkungen von Selbstmitgefühl auf die körperliche und seelische Gesundheit, sowie auf die Beziehungsgestaltung. Selbstmitgefühl hilft, unser Herz für unser eigenes Erleben zu öffnen, um uns liebevoll und nachsichtig zu umsorgen und uns das geben zu können, was wir jetzt gerade brauchen. Wenn aus der Selbstannahme Gefühle von Wärme, Verbundenheit und emotionaler Geborgenheit aufblühen, so haben wir zu einer inneren Quelle gefunden, aus der wir auftanken und uns nähren können. Erst wenn es gelingt, uns selbst wohlwollend anzunehmen, können wir ohne auszubrennen unsere Zuwendung auf andere Menschen ausweiten und zur Verbesserung unserer Beziehungen beitragen. Unser Selbstmitgefühl ist eine Kostbarkeit, mit der wir die Beziehung zu uns selbst und zu unseren Mitmenschen liebevoll stärken können. Arbeiten werden wir mit Atemübungen und mitgefühlsbasierten Sätzen, Symbolen, Meditationen und Bodyscan.
Termin 3 Mal Do: 19.01., 26.01., 02.02., von 19.30 - 21.30 Uhr
Ort Offenburg-Weier
Kosten 45 Euro
Referentin Maria Krauß-Liedke, Dipl.-Psych.,Psychotherapeutin
nach oben
Zusammenleben - Gesellschaft
Staatskirchenrecht in der Krise? Die Religionsgemeinschaften im System des Grundgesetzes
Vortrag und Gespräch
Kirchensteuer, Sonntagsschutz, Religionsunterricht, Kopftuch, Kirchenasyl - all diesen Konflikt-Themen liegt das Staatskirchenrecht zugrunde, das in der Bundesrepublik eine besondere Ausprägung hat: sie ist von einer staatlichen Neutralität geprägt, die der Religionsausübung gegenüber freundlich gesinnt ist. Prof. Dr. Jörg Winter erläutert an aktuellen Beispielen, inwiefern sich dieses System bisher bewährt hat und ob es auch in einer sich verändernden Gesellschaft geeignet ist, religiösen Mehr- und Minderheiten gleichermaßen Religionsfreiheit zu gewähren. Durch den Streit um die Frage, welche Rolle der Islam in Zukunft in Deutschland haben kann, wird dieser Diskurs weiter zugespitzt.
Termin Di, 24.1. um 19.30 Uhr
Ort Evangelisches Gemeindehaus, Poststraße 16, Offenburg
Eintritt 3 Euro
Referent Prof. Dr. Jörg Winter, Honorarprofessor und Lehrbeauftragter der Universität Heidelberg für das Kirchen- und Staatskirchenrecht
nach oben
Psychologie - Gesundheit - Kreativität
Kopfschmerz
Vortrag
Kopfschmerzen kennt jeder. 10% der Männer und 20% der Frauen leiden unter einer Migräne. Erfahrungen mit dem äußerst lästigen Spannungskopfschmerz haben drei Viertel aller Erwachsenen. Seltener, aber sehr unangenehm ist der Clusterkopfschmerz.
Neben diesen eher harmlosen Kopfschmerzformen gibt es Kopfschmerzen, die Ausdruck einer gefährlichen, oft lebensbedrohenden Krankheit sind. Es gilt also, die harmlosen Formen zu entdecken und erfolgreich zu behandeln und von den plötzlichen gefährlichen abzugrenzen.
Termin Mi, 25.01.2017, 19.30 Uhr
Referent Prof. Dr. Volker Schuchard
Ort Gemeindesaal Johanneskirche, Gartenstraße 13, Lahr-Sulz
nach oben
Zusammenleben - Gesellschaft
Mission in Flüchtlingsunterkünften?
Vortrags- und Gesprächsabend
In der Flüchtlingshilfe geht es in erster Linie um die praktische Unterstützung der Hilfesuchenden - unabhängig von deren Religion oder Weltanschauung. Vermehrt tauchen jedoch Gruppierungen auf, die bei den Flüchtlingen sehr aktiv für ihre religiöse Gemeinschaft werben. Welche Gruppierungen sind das und inwiefern ist das Missionieren in Flüchtlingsunterkünften problematisch und wie wollen wir damit umgehen? Diese Fragestellung ist Thema des für Mitarbeitende in der Flüchtlingshilfe und Interessiert.
Termin Mi, 25.01. um 19.30 Uhr
Ort Gemeindehaus, Doler Platz 7, Lahr
Referent Pfarrer Dr. Gernot Meier, Religionswissenschaftler und Leiter der Beratungsstelle für Weltanschauungsfragen der Evang. Landeskirche in Baden
nach oben
Film
Humus - Die vergessene Klimachance
Film und Filmgespräch
Häufig ist nicht bekannt, dass Böden der mit Abstand größte Speicher für Kohlenstoff sind. Für den CO2-Haushalt der Atmosphäre haben sie eine bedeutende Funktion. Die landwirtschaftliche Nutzung von Böden ist mit Verlusten an organischer Substanz und entsprechenden Emissionen von Klimagasen verbunden. Andererseits können durch Maßnahmen der Fruchtfolge und die Zufuhr organischer Dünger wie Kompost Verluste ausgeglichen und CO2 im Boden sogar gespeichert werden. Der Film führt uns auf eine Entdeckungsreise rund um die Welt. Er deckt die Hypotheken der Intensiv-Landwirtschaft auf und zeigt, wie Landwirtschaft ertragreich funktionieren und gleichzeitig die Bodenqualität gesteigert werden kann, z.B. anhand der "Terra Preta" - einem extrem humusreichen Boden in Amazonien. –sterreich, 2011, 74 Minuten
Termin Do, 26.01. um 19 Uhr
Ort Kath. Bildungszentrum Offenburg, Straßburger Str. 39
Eintritt 5 Euro, ermäßigt 4 Euro
Referent Lothar Krikowski, BUND Ettenheim
nach oben
Psychologie - Gesundheit - Kreativität
Seminar zur Persönlichkeitsbildung und Potentialentfaltung
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne ... Das neue Jahr ist noch jung, gute Absichten und Vorhaben sind meist jedoch schnell verflogen. Sie nehmen sich bewusst eine Auszeit um persönliche Ziele und Wünsche für das neue Jahr klar zu erkennen und zu benennen. Nur wenn Sie wissen, was Sie wollen, können Sie das auch erfolgreich umsetzen. Im kreativen Gestalten eines Jahresausblicks laden wir Sie ein, Ihre Vorstellungen sichtbar zu manifestieren.
Das Seminar eignet sich für Menschen von 17 - 77 Jahren, somit für jeden, der seine Vorhaben konkret umsetzen und ins Leben bringen möchte.
Termin
Ort Offenburg Uffhofen
Kosten 54 Euro
Leitung Christina Hamann und Christof Hempelmann, beide Coach und Persönlichkeitstrainer
 
nach oben
Psychologie - Gesundheit - Kreativität
Ganzheitliches Augentraining
Seminar
Auch die Augen können trainiert werden, um die Sehkraft zu erhalten oder gar zu verbessern. Das Schlimmste, was durch ein gezieltes Augentraining passieren kann ist, dass Sie entspannter durchs Leben gehen und dass Sie langfristig keine oder vielleicht eine schwächere Brille benötigen. An diesem Nachmittag werden alle Ebenen des Sehens "betrachtet" und Sie werden viele Übungen kennenlernen, die Sie leicht Zuhause praktizieren können. Übungen, die die Augen, aber letztendlich auch den gesamten Körper, entspannen und stärken. Da wir die Augen direkt aber auch indirekt über bestimmte Körperhaltungen und Entspannungstechniken trainieren, bitte bequeme Kleidung, zwei Handtücher, eine Wolldecke und eine Wärmflasche mitbringen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, dieser Kurs ersetzt allerdings keinen Arztbesuch, bei schweren Augenerkrankungen die Teilnahme bitte vorher mit dem Arzt absprechen.
Termin Sa, 28.1. von 14.30 - 17 Uhr
Ort Yogazentrum Shakti, Grimmelshausenstraße 23, Offenburg
Kosten 25 Euro
Referentin Barbara Benz
nach oben
Psychologie - Gesundheit - Kreativität
Hormonyoga - Yoga für die Wechseljahre
Kurs
Hormon-Yoga ist eine Yogaform, die Frauen ab 35 unterstützt, unangenehme Begleiterscheinungen in den Wechseljahren durch ein natürliches Anheben des Hormonspiegels abzumildern oder ganz zu vermeiden und die positiven Aspekte der Wechseljahre bewusst wahrzunehmen. Durch innere Massagen und die Lenkung der individuellen Lebensenergie wird das Hormonsystem aktiviert und der Östrogenspiegel wird auf natürliche Weise angehoben, das Wohlbefinden wird merklich gesteigert. Die im Kurs erlernte Übungsreihe kann leicht zuhause geübt werden. Der Kurs eignet sich auch für jüngere Frauen, um den Hormonhaushalt ins Gleichgewicht zu bringen.
Termin Sa, 28.01. von 9 - 11.30 Uhr
Ort Yogazentrum Shakti, Grimmelshausenstraße 23, Offenburg
Kosten 25 Euro
Referent Barbara Benz
nach oben
Zusammenleben - Gesellschaft
Worauf ich Wert lege. . . bei der Versorgung älterer Menschen
Dialog im Kloster
Die kirchlichen Träger der Seniorendienste suchen immer wieder nach geeigneten Angeboten zur Versorgung älterer Menschen. Dabei sollte es nicht zuerst um wirtschaftliche Gedanken gehen, sondern um die Frage, was brauchen die Menschen, welche Angebote sind den Bedürfnissen erwachsener und lebenserfahrener Menschen angemessen.
Termin So, 29.01. von 17.15 - 18.30 Uhr
Ort Kloster unserer Lieben Frau, Lange Straße 9, Offenburg
Referenten Dirk Döbele, Geschäftsführer der Vinzentiushaus Offenburg GmbH, und Rainer Ellersiek, Vorstand des Paul- Gerhardt-Werk e. V.
nach oben
Theologie - Glaube - Kirche
Kulinarische Lesung
Grobes und Feines aus der Feder des großen Reformators, der gerne bei einem Krug Bier die großen Fragen des Lebens und Glaubens bewegte, machen uns das Essen auf besondere Weise schmackhaft. In knappen Kapiteln und in kleinen Szenen erleben wir die Sprachgewalt Martin Luthers durchaus poetisch. Doch auch die deftigen Zitate dürfen an diesem Abend nicht fehlen, die auf amüsante Weise zeigen, wo der große Geist übers Ziel hinausschießt. Da darf gedacht und gelacht werden!
Termin
Ort Gasthaus Helmer, Kinzigtalstraße 1, Offenburg-Elgersweier
Leitung Pfarrer Hans-Michael Uhl
Kosten 20 bis 30 Euro
 
nach oben
Weitere Veranstaltungen finden Sie oben rechts
chronologisch oder thematisch sortiert